Schüttelkarten selber machen

Es gibt so viele Gelegenheiten diese Karten zu basteln, dass ich regelrecht süchtig danach werde…

Und das Tolle daran ist, du kannst sie jederzeit nachmachen, ohne nochmal zeichnen zu müssen.

Wie es geht zeige ich hier:

Zuerst einmal müsst ihr eure Karte malen. Dazu nur einen schwarzen Stift für die Umrisse nutzen. Nichts ausmalen.  (Tipp: ihr könnt naturlich auch irgendwas abpauschen); -)

DSC_8909

Nun scannst du das Bild auf deinen Rechner und speicherst es als JPG.

DSC_8919

Mit Hilfe eines Bildbearbeitungsprogramms (ich nutze gerne die kostenlosen Programme Photoscape und Gimp. Tutorials dazu gibt es auf meiner Seite) malst du nun die Bilder aus und machst sie so schön, dass sie dir gefallen. Ich finde den Rahmen darum ganz chic, aber das ist geschmachssache.

Nun druckst du das fertige Bild aus und packst es, zusammen mit einem Stück Karton (zur Stärkung der Karte) in eine Klarsichthülle.

 

 

Jetzt ran an die Nähmaschine und 3 Seiten der Karte umranden. In die offene Seite etwas Konfetti rein und diese dann auch verschließen

 

 

Jetzt nur noch den Überschuss am Rand wegschneiden und du bist fertig.

Nun darfst du dir überlegen wem du eine Freude machen willst;-) Wenn du die Karte mehrmals brauchst hast du sie natürlich auf den Rechner gespeichert, musst also nicht mehr zeichnen. DSC_9021

DSC_9014

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: