Wassermatratze selbst gemacht – Abkühlung für Groß und Klein

Nachdem meine  DIY Wasserbomben neulich so gut ankamen, dachte ich mir, ihr habt Lust auf eine weitere Abkühlungs-Idee.

Kennt ihr das: Ihr macht eigentlich garnichts und trotzdem läuft der Schweiß nur so, an der Stirn, herunter?! Ohne halt!

Bin ich die Einzige bei der das so ist? Ich kann da garnichts für, aber sobald es über 25°C sind, bin ich ein menschlicher Wasserfall. Voll unangenehm!! 🙈

Bei solchem Wetter wünsche ich mir immer einen eiskalten Pool herbei. Da fällt es mir dann auch nicht schwer direkt reinzuspringen, wo ich sonst eine richtige Memme bin (bis zum Bauchnabel geht immer, aber ab da könnt ich meist heulen🙈).

Nun habe ich aber eine richtig coole (im wahrsten Sinne des Wortes) Idee im Internet gesehen und habe es direkt ausprobiert.

Eine Wassermatratze!!

Wie man eine solche Wasserunterlage bastelt, zeige ich euch jetzt.

Ihr braucht:

– Eine durchsichtige Plastiktischdecke (meterware;  Größe :2x fertige Matratze, da sie in der Mitte gefaltet wird)

– Klammer (z. B. Wäscheklammer)

– Durchsichtiges Paketklebeband

-Schere

– Bügeleisen und Bügelbrett

– Pauschpapier oder Backpapier, Stift  Lineal

– Wasserschlauch

– nach Wunsch Lebensmittelfarbe

 

Nun kann es losgehen:

Legt die Tischdecke auf den Boden und faltet sie in der Mitte. Nun hast du deine Endgröße der Matratze. Damit die Enden der Decke nicht verrücken und bündig aufeinender liegen, klammere sie fest.

DSC_5427

Um die Ränder der Matratze zu schließen, müssen sie verschweißt werden. Das machen wir mit dem Bügeleisen. Dazu brauchen wir das Backpapier. DAS BÜGELEISEN DARF AUF KEINEN FALL DIE TISCHDECKE DIREKT BERÜHREN. Auf dem Papier sollte man 2Linien malen inca 4-5cm Abstand. über und unter der Linien sollte genug Papier sein, dass das Bügeleisen nicht aus versehen an die Folie kommt. DSC_5425

Es müssen jetzt alle offene Seiten der Tischdecke verschweißt werden. Am besten geht es wenn man das Bügelbrett auf den Boden legt und das Ende wo man anfangen will drauf legt.

Nun die obere Linie bündig mit der Außenkante der Tischdecke anlegen und bis zur 2. Linie bügeln (ich bin 3x hin und her). Nach entfernen des Papiers ein paar Sekunden warten und die Stelle dann kontrollieren. So weiter fortfahren, bis alles zu ist.

 

 

 

 

 

 

 

Klebt etwas Paketband an der Stelle, wo das Wasserschlauch reinsoll (am besten am Rand) und schneidet dort ein Schlitz rein.

Dann kann das Befüllen losgehen. Hier kann man auch Lebensmittelfarbe mit einbringen  wenn gewünscht. Gut ist es, die Einfüllstelle etwas zu erhöhen, um ein ständiges auslaufen zu verhindern.

Verschließe den Schlitz anschließend mit Paketband.

 

 

 

 

Jetzt kann man sichs auf seiner eiskalten Matratze gut gehen lassen…

Übrigens ist es natürlich nur eine Abkühlung solange das Wasser darin kalt ist. Nach einem Tag in der ☀ ist es eher eine Wärmematratze;-)

 

 

 

 

P.S. Ich empfehle eine feste Tischdecke zu nehmen und nicht die ganz Dünne.

Die Dünne (in meinem Fall die Große Matratze) hatte schon nach einigen Minuten kleine Risslöcher. Dafür ist die Arbeit viel zu schade .😭

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: